Rio de Janeiro: Polizei verhaftet harmlosen Demonstranten in Spiderman-Klamotten

Im vergangenen Jahr tauchte bei den Protesten in Brasilien eine besonders kurioser Demonstrant auf: Ein Mann in Spiderman-Klamotten provozierte die Polizei in amüsanter Weise. Auch dieses Jahr wohnte er den Protesten bei. Doch die Sicherheitskräfte nahmen ihn fest und sperrten ihn ein.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Der Spiderman aus Rio protestiert auf seine Weise gegen die Polizei. (Foto: Antonio Cascais)

Der Spiderman aus Rio protestiert auf seine Weise gegen die Polizei. (Foto: Antonio Cascais)

Im Oktober 2013 tauchte er plötzlich auf den Straßen von Rio de Janeiro auf und überzeugte Hundertausende User der sozialen Netzwerke: Der Spiderman von Rio! Er wurde zur einer der Kultfiguren der Proteste gegen die Fußball-WM in Brasilien! Unvergessen sein gelungenster Auftritt am 16.10.2013, am Rande einer Massendemonstration in der Innenstadt von Rio de Janeiro: Tänzelnd stellte er sich allein einer schwer bewaffneten Hundertschaft der brasilianischen Militärpolizei entgegen! Die Bilder wurden ins Netz gestellt.

Spiderman aus Rio stellt sich der Polizei in den Weg. (Foto: Antonio Cascais)

Spiderman aus Rio stellt sich der Polizei in den Weg. (Foto: Antonio Cascais)

In Brasilien wurden sie schnell zum Kult. Dann wurde es wieder ruhig um den Spiderman von Rio. Der Held war schnell wieder vergessen…

Hier der Film bei Youtube:

Jetzt ist Spiderman wieder aufgetaucht! Am Rande des letzten Brasilienspiels fanden drei Großdemos in Rio statt. Pablo – so heißt Spiderman im zivilen Leben – nahm an den Demos teil und wurde prompt von der Polizei geschlagen und verhaftet.

Verhaftung_Homem Aranha - Spiderman - wird abgeführt. (Foto: Antonio Cascais)

Verhaftung_Homem Aranha – Spiderman – wird abgeführt. (Foto: Antonio Cascais)

Der Journalist Patrick Granja von der Zeitung „A Nova Democracia“ und sein Fotograf Nelson Miguel haben die Szene festgehalten. Sie sind entrüstet: “Mitten auf der Copacabana, in Rio de Janeiro, ist die Polizei wieder einmal mit extremer und völlig unnötiger Gewalt auf einen harmlosen, unschuldigen Demonstranten losgegangen. Unser “Homem-aranha“ (Spiderman) ist geschlagen worden und wurde mit roher Gewalt abgeführt.”

Das andere Tagebuch:

Teil 1: Die Revolution hat in Brasilien Feuer gefangen

Teil 2: Brasilien: Künstler protestieren gegen die Fußball-WM

Teil 3: Brasilien: Von der Fußball-WM profitieren Konzerne, Politiker und Banken

Teil 4: Weltmeister: Deutsche Waffen-Industrie verdient prächtig mit der Fußball-WM

Teil 5: Brasilien: Staudamm-Bau mit Methoden einer Militär-Diktatur

Teil 6: Wer ist die rätselhafte Dilma Rouseff?

Teil 7: Brasilien: Straßenkinder passen nicht ins Bild der WM – und verschwinden

Teil 8: Der ganz andere WM-Song:  „Öffnet eure Augen, Brüder / die FIFA greift in unsere Taschen“

Teil 9: Brasilien: Fifa unterstützt Projekte gegen Kinderprostitution nicht

Teil 10: Lage in São Paulo eskaliert: Polzei knüppelt streikende U-Bahn-Fahrer nieder

Teil 11: Der Schwarze Block will marschieren: „20 Prozent der Brasilianer sind gegen die WM“

Teil 12: Korruption bei der Fifa: „Wer einmal die Hand aufhält, versucht es auch ein zweites Mal“

Teil 13: Brasilianischer Fußball: Der lange Weg zur Vielfalt der Kulturen

Teil 14: Fußball: „Für die Brasilianer ist die Fifa so böse wie der IWF“

Teil 15: Schriftsteller Zé do Rock: „Sepp Blatter wäre der ideale Präsident für Brasilien“

Teil 16: „Die Demonstranten haben das Image von Brasilien verändert“

Teil 17: Das Foto, das den Zorn der Brasilianer auf die Fußball-WM entfacht hat

Teil 18: Kein gutes Geschäft: Fußball-WM schadet Brasiliens Mittelstand

Teil 19: Brasilianische Militärpolizei stürmt WM-Partys in den Armenvierteln

Teil 20: Mieten und Immobilien-Preise explodieren wegen der WM

Teil 21: Fußball-WM: Die Bilder aus Brasilien, die die Welt nicht sehen soll

Teil 22: Umwelt-Skandal: Eine Gemeinde in Brasilien kämpft gegen ThyssenKrupp

Teil 23: Militärpolizei ändert Taktik und verhaftet Aktivisten

Teil 24: Brasilien: „Die Reaktion der Politiker auf die Proteste ist desaströs!“

Teil 25: Brasilien: Linke knickt ein und jubelt über Fußball-WM

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick