Rätselhaft: Warum musste sich Messi während WM-Finale übergeben?

Ein italienischer TV-Sender hat aufgedeckt, dass sich Argentiniens Superstar Lionel Messi während des WM-Finales auf dem Spielfeld übergeben musste. Messi hat dieses Problem seit längerem, doch die Ärzte konnten bisher keine medizinische Erklärung finden. Psychologen halten Stress für eine mögliche Ursache: Von Messi wird in jedem Spiel das Außergewöhnliche erwartet.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Lionel Messi musste sich beim Finale gegen Deutschland auf dem Spielfeld übergeben. Die Ärzte rätseln über die Ursache seiner Erkrankung. (Screenshot: La Repubblica)

Lionel Messi musste sich beim Finale gegen Deutschland auf dem Spielfeld übergeben. Die Ärzte rätseln über die Ursache seiner Erkrankung. (Screenshot: La Repubblica)

Rätselraten um den Gesundheitszustand von Lionel Messi: Die italienische Zeitung La Repubblica brachte einen TV-Bericht, der zeigte, wie sich Argentiniens Superstar mitten am Spielfeld im Match gegen Deutschland übergeben musste (Video hier). Die Nachrichtenagentur AFP bestätigte den Vorfall.

Messi hatte sich bereits des öfteren während Spielen übergeben müssen. Er sei daraufhin von verschiedenen Ärzten untersucht worden. Allerdings sei keine physische Erkrankung festgestellt worden.

Barcelona-Chef Gerardo Martino hatte der BBC im Frühjahr gesagt, dass das Problem bei Barcelona bekannt sei. Man gehe allerdings davon aus, dass das Erbrechen keine Beeinträchtigung der Leistung nach sich ziehen werde. Psychologen halten es für denkbar, dass die Ursachen im psychischen Bereich liegen könnten. Messi steht wie kaum ein anderer Spieler unter Leistungsdruck – das Publikum erwartet von ihm in jedem Spiel das Außergewöhnliche.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick