Israel droht mit Ausweitung der Boden-Offensive

Israel bereitet sich auf eine Ausweitung der Bodenoffensive vor. Man plane jedoch nicht, die Regierung der Autonomie-Behörde zu stürzen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Israel hat mit einer erheblichen Ausweitung seiner Bodenoffensive gegen die radikalislamische Hamas im Gazastreifen gedroht. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte am Freitag, er habe angeordnet, dass sich die Armee entsprechend darauf vorbereite. Netanjahu äußerte sich vor Beratungen mit Regierungsmitgliedern, die über den Einsatz entscheiden.

Die Streitkräfte setzen bei ihrer Anfang vergangener Woche begonnenen Offensive in dem Küstenstreifen Panzer, Artillerie und Infanterie-Soldaten ein. Erklärtes Ziel ist es, Tunnel zu zerstören, die Hamas-Extremisten für Angriffe auf den jüdischen Staat benutzen wollen. Israel will die im Gazastreifen herrschenden Islamisten nach eigener Darstellung aber nicht stürzen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick