Umfrage: 99 Prozent der Deutschen wollen Merkel als Kanzlerin

Nachdem das staatskritische ZDF eine ernüchternde Geburtstags-Umfrage für Angela Merkel vorgelegt hat, tobt das Kanzleramt: Nicht nur schlappe 65 Prozent der Deutschen wollen, dass Merkel Bundeskanzlerin bleibt. Die Kanzlerin erreiche nach neuesten Umfragen erstmals den historischen Wert von 99 Prozent an Zustimmung.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Als eine „Schande für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk“ bezeichnen Vertraute von Bundeskanzlerin Angela Merkel die Art, wie das ZDF Merkel ausgerechnet zu ihrem 60. Geburtstag behandelt. Obwohl die Bundeskanzlerin die deutsche Fußballmannschaft zum Weltmeister-Titel geführt hat, sind laut ZDF-Politbarometer nur 65 Prozent der Deutschen der Meinung, dass Merkel auch nach 2017 noch Bundeskanzlerin sein soll.

Ein Berater der Kanzlerin sagte den DWN: „Nach den jüngsten Manipulations-Vorwürfen gegen das ZDF bei der Serie ,Deutschlands Beste‘ muss man wohl davon ausgehen, dass die Zahlen vom ZDF gefälscht sind. Wo immer wir in Deutschland hinkommen, schlägt uns eine Welle der Begeisterung entgegen. Angela Merkel ist zum absoluten Vorbild für alle Deutschen geworden – Männer, Frauen, Transsexuelle – alle wollen wie Merkel sein. Das hören wir überall. Nur zwei Drittel Zustimmung sind ein Witz!“

Auch eine zweite Zahl, die das ZDF ermittelt hat, stößt bei der Kanzlerin auf Unverständnis: 62 Prozent der Deutschen sollen ihre wirtschaftliche Lage als gut bezeichnet haben. Diese Zahl könne nicht stimmen, laut eigenen Umfragen seien 98 Prozent der Deutschen heute glücklich wie nie zuvor.

In Merkel-Kreisen vermutet man, dass das ZDF schon seit längerem seinen knallhart kritischen Kurs gegen die Kanzlerin verschärft. Als Indiz werten Kenner der Kanzlerin den spektakulären Auftritt des Brüssel-Korrespondenten des ZDF, Udo von Kampen: Von Kampen hatte am Geburtstag der Kanzlerin in Brüssel allein das Lied „Happy Birthday, liebe Bun-des-kaanz-ler-in!“ angestimmt. Die Merkel-Kreise dazu: „Es war klar, dass dieser Auftritt ein Akt des zivilen Ungehorsams gegen die Kanzlerin war. Von Kampen wäre als loyaler Vertreter eines Staatssenders verpflichtet gewesen, vor dem Ständchen eine Probe mit der Weltpresse anzuberaumen. Dann wäre auch ein mehrstimmiger Choral möglich gewesen – und das ist das mindeste, was eine Kanzlerin vom Staats-TV erwarten darf.“

Die CDU hat den Deutschen Wirtschafts Nachrichten eine streng vertrauliche Umfrage vorgelegt – und diese zeigt tatsächlich deutlich bessere Werte für Merkel als die ZDF-Umfrage.

Die Interviews wurden von dem von der öffentlichen Meinung unabhängigen Grabbe-Institut in der Zeit vom 15. bis 17. Juli 2014 bei 1273 zufällig ausgewählten Wahlberechtigten telefonisch erhoben. Die Befragung ist repräsentativ für die wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland.

Die Fragen und Ergebnisse:

Wen wollen Sie als deutschen Bundeskanzler?

Wladimir Putin (1 Prozent)
Kim the Kid (1 Prozent)
Fidel Castro (2 Prozent)
Angela Merkel (96 Prozent)

Was soll Angela Merkel nach 2017 machen?

Bei Ihnen einziehen (0 Prozent)
Tanzen (0 Prozent)
Singen (1 Prozent)
Bundeskanzlerin bleiben (99 Prozent)

Welche Frau fällt Ihnen ein, wenn Sie das Wort Bundeskanzlerin hören?

Judith Rakers (2 Prozent)
Miriam Meckel (1 Prozent)
Emma Schwarzer (minus 2 Prozent)
Angela Merkel (99 Prozent)

Was glauben Sie, vor welcher Frau das ZDF am meisten Angst hat?

Eva Hermann (3 Prozent)
Naddel (1 Prozent)
Beatrix von Storch (1 Prozent)
Angela Merkel (95 Prozent)

Welche deutsche PolitikerIn war Ihnen beim WM-Finale im Fernsehen aufgefallen?

Ursula von der Leyen (0 Prozent)
Joachim Gauck (1 Prozent)
Manuela Schwesig (0 Prozent)
Angela Merkel (99 Prozent)

In welchem Jahr ging es den Deutschen wirtschaftlich am besten?

30.000 vor Christus (1 Prozent)
800 nach Christus (1 Prozent)
1914 (0 Prozent)
2014 (98 Prozent)


media-fastclick media-fastclick