Untersuchung: MH17 wurde von „großer Zahl von Objekten mit hoher Energie getroffen“

Der niederländische Untersuchungsbericht über den Abschuss von Flug MH17 wirft neue Fragen auf: Die Kommission beschreibt in dem Bericht, dass die Passagiermaschine von hochenergetischen Teilen in der Luft getroffen wurde. Ob diese auf Maschinengewehrfeuer oder eine Rakete zurückzuführen sind, geht aus dem Bericht nicht hervor. Der Bericht gibt keinen Hinweis, dass die Russen die Maschine abgeschossen haben.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Die FT veröffentliche bereits vier Tage nach dem Absturz ein Foto eines Wrackteils mit Einschusslöchern. (Foto: Twitter)

Die FT veröffentliche bereits vier Tage nach dem Absturz ein Foto eines Wrackteils mit Einschusslöchern. (Foto: Twitter)

Der Absturz der malaysischen Passagiermaschine MH17 über der Ukraine ist nach Auffassung niederländischer Ermittler durch Einwirkung von außen verursacht worden.

Es gebe keine Hinweise, dass technisches Versagen oder Fehler der Besatzung der Grund für den Absturz im Juli gewesen seien, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten vorläufigen Bericht der Behörden. Eine große Zahl energiereicher Objekte habe den Rumpf der Boeing 777 von außen durchdrungen. Die Maschine der Malaysia Airlines sei daraufhin auseinandergebrochen.

Bemerkenswert: Von einem Abschuss durch eine Rakete von den Rebellen ist in dem Bericht nicht mehr die Rede. Statt dessen heißt es: „Eine große Anzahl hochenergetischer Objekte haben die Maschine durchbohrt.´“

Die Beschreibung „hochenergetische Objekte“ wirft neue Fragen über die Absturzursache auf: Sie kann auf Maschinengewehrsalven ebenso zutreffen wie auf sehr moderne Raketen. Solche Raketen bringen zahlreiche Splitter zur Explosion und haben das Ziel, die Besatzung auszuschalten und die Maschine auf diesem Weg zum Absturz zu bringen. Das spekuliert zumindest die FT. Allerdings wirft diese Varianten mehrere Fragen auf – vor allem jene, warum die Maschine dann nicht hunderte Kilometer weiter entfernt abgestürzt ist.

Die USA und die EU hatten unmittelbar nach dem Abschuss Russland für die Katastrophe verantwortlich gemacht. Schon bald waren jedoch in US-Geheimdienstkreisen Zweifel an dieser Theorie aufgekommen.

Mehr zum Thema MH17:

Flug MH17: Bundesregierung besteht auf Geheimhaltung von Funksprüchen

Abschuss MH17: USA zögern mit Veröffentlichung von Satelliten-Bildern

Soldateska-Führer: Ukraine hat Abschuss von MH17 durch Rebellen provoziert

Amerikaner werden nervös: Hat die Ukraine den Abschuss von MH17 ausgelöst?

Abschuss MH17: US-Regierung legt erstes Satelliten-Foto vor

Ukrainischer Kampf-Jet bei Flug MH17: Russland präsentiert seine Version vom Abschuss

 

 

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick