Frankreich: Front National zieht erstmals in den Senat ein

In Frankreich brachte die Wahl zum Senat einen weiteren Vorboten für gravierende Veränderungen: Marine Le Pens Front National zieht erstmals in den Senat ein, die Sozialisten von Francois Hollande verloren die Mehrheit.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der Front National (FN) zieht erstmals in den französischen Senat ein. Nach ersten Ergebnissen der Teilwahl zur zweiten Kammer des Parlaments am Sonntag sitzen künftig zwei FN-Senatoren aus Südfrankreich im Oberhaus. Die Partei von Marine Le Pen hatte bereits bei Kommunal- und Europawahlen erfolgreich abgeschnitten. Mit zusätzlichen Sitzen auch für andere Parteien steht der bisher mehrheitlich von den Sozialisten um Frankreichs Präsident François Hollande und anderen Linken dominierte Senat vor einer Machtverschiebung. Allerdings können die Sozialisten mit ihrer eigenen Mehrheit in der Nationalversammlung den Senat überstimmen.

Eine Umfrage zur Präsidentschaftswahl hatte erst kürzlich ergeben, dass Le Pen im ersten Wahlgang die meisten Stimmen auf sich vereinigen könnte.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick