Credit Suisse verkauft Rohstoff-Handel an Citigroup

Insidern zufolge verkauft die Schweizer Bank Credit Suisse ihre Rohstoff-Handelsaktivitäten an die Citigroup. Am Geschäft mit Rohstoff-Produkten für Investoren hält Credit Suisse fest.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Credit Suisse verkauft Rohstoff-Handelsaktivitäten Insidern zufolge an den US-Bankkonzern Citigroup. Es handle sich um die Handelsbücher mit Edelmetallen, Industriemetallen, Kohle, Eisenerz, Öl und Gas, erklärte eine der Personen am Freitag. Credit Suisse und Citigroup wollten sich nicht äußern.

Die zweitgrößte Schweizer Bank hatte im Juli angekündigt, angesichts der strengeren regulatorischen Vorgaben aus dem Rohstoffhandel auszusteigen. Am Geschäft mit Rohstoffprodukten für Investoren hält Credit Suisse fest.

Citi hatte im Sommer und Herbst bereits die Handelsbücher in den Bereichen Metall, Öl und Strom von der Deutschen Bank erworben.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick