Start abgebrochen: SpaceX verschiebt erste Raketenlandung auf der Erde

Das private Raumfahrtunternehmen Space X musste den Start ihrer Träger-Rakete Falcon 9 kurzfristig wegen technischer Probleme abbrechen. Ziel des Unternehmens war es, erstmals eine Rakete aus dem All unbeschädigt auf die Erde zurück zu bringen. Sollte die Landung gelingen, könnte dies die Kosten für Weltraummissionen um das Hundertfache senken, so SpaceX-Gründer Elon Musk.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Die Falcon 9 bleibt bis zu einem neuen Versuch am Freitag Freitag am Boden.(Foto: Space X)

Die Falcon 9 bleibt bis zu einem neuen Versuch am Freitag am Boden. (Foto: Space X)

Das private Raumfahrtunternehmen Space X musste den Start ihrer Rakete Falcon 9 kurzfristig abbrechen. Schuld seien technische Probleme mit dem Lenksystem, so SpaceX nach dem Abbruch. Das ist nicht das erste Mal, dass die ohnehin heiklen SpaceX-Mission Probleme macht.Der Start der Falcon 9 hatte schon einmal um etwa zwei Wochen verschoben werden müssen, weil nach einem Test Probleme aufgetaucht waren.

Wie die NASA in einer ersten Stellungnahme erklärt, gab es Probleme mit der Steuerelektronik der Trägerrakete. Diese sollte eine Raumkapsel mit Versorgungsmaterial zu der Internationalen Raumstation ISS bringen. Nach der Fehlerbehebung soll die Rakete nun am kommenden Freitag einen neuen Startversuch machen.

Ziel des privaten Raumfahrtunternehmen Space X ist es, erstmals eine Rakete aus dem All unbeschädigt auf die Erde zurück zu bringen. Ein eigens entwickeltes ferngesteuertes Schiff im Atlantik soll dazu als Landeplattform dienen. Sollte die Landung und Wiederverwertung der Rakete gelingen, könnte dies die Kosten für Weltraummissionen um das Hundertfache senken, so SpaceX-Gründer Elon Musk. Die Erfolgschancen sieht er dabei bei 50 Prozent, berichtet unter anderem der Business Insider.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick