Mobilmachung gegen Russland: Ukraine zieht 50.000 Reservisten ein

Die Regierung in Kiew mobilisiert zusätzlich 50.000 Reservisten, um sie im Osten des Landes einzusetzen. In zwei weiteren Etappen sollen weitere 50.000 eingezogen werden. Das Land verfügt über eine Reservisten-Armee von 100.000 Mann.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Ukraine hat aufgrund der Kämpfe im Osten des Landes mit einer zusätzlichen Mobilisierung von bis zu 50.000 Mann begonnen. Soldaten, die bereits lange im Einsatz gegen die Rebellen seien, sollten durch Reservisten ersetzt werden, teilte am Dienstag das Verteidigungsministerium in Kiew mit.

Rebellenführer Alexander Sachartschenko warf der Regierung in Kiew „Kriegsvorbereitungen“ vor. „Wir sind nicht schwach und sind bereit, angemessen zu reagieren“, warnte er in Donezk.

Das Fernsehen zeigte junge Männer bei ärztlichen Untersuchungen und beim Empfang von Waffen und Uniformen. In zwei weiteren Etappen sollen von April und Juni an erneut mehr als 50 000 Soldaten eingezogen werden.

Der Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrats der Ukraine, Olexandr Turtschynow, sagte im Januar, dass die Ukraine verfüge über eine Reservearmee von 100.000 Mann verfüge.

 

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick