Standard & Poor’s senkt Rating für Russland auf Ramsch

Die US-Ratingagentur Standard & Poor's hat Russland herabgestuft. Darauf verlor der Rubel mehr als fünf Prozent gegenüber dem Dollar.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die US-Ratingagentur S&P hat die Kreditwürdigkeit Russlands auf Ramschniveau herabgestuft. Die Bewertung liege nun bei BB+ nach BBB-, teilte die Agentur am Montagabend mit. Die Flexibilität in der Geldpolitik habe sich ebenso abgeschwächt wie die Aussichten für das Wirtschaftswachstum, erklärte die Agentur. Als Reaktion auf die Herabstufung verlor der Rubel mehr als fünf Prozent gegen den Dollar. Die westlichen Sanktionen wegen der Ukraine-Krise und der stark fallende Ölpreise werden von der Agentur als Hauptprobleme Russlands benannt.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick