Belgien will Gold aus Großbritannien holen

Gold im Wert von 6,2 Milliarden Euro will Belgien aus Großbritannien zurückholen. Der genaue Zeitpunkt des Rücktransports ist nicht bekannt. 50 Soldaten sollen den Transport begleiten.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Insgesamt verfügt die belgische Nationalbank über 227 Tonnen Gold. 200 Tonnen, im Wert von 6,2 Milliarden Euro, sind in Großbritannien gelagert. Die restlichen 27 verteilen sich auf Kanada, die Schweiz und Belgien, berichtet der öffentlich-rechtliche Sender RTBF aus Belgien.

In London befinden sich die belgischen Goldbestände in einem Gewölbe unter der Erde, abgeschirmt hinter eineinhalb Meter dicken Mauern, so der Sender. Ende der 30er-Jahre wurden sie aus Angst vor einer deutschen Invasion nach Großbritannien, in die Bank of England, gebracht. Die Lagerung des belgischen Goldes in London kostet 250.000 Euro pro Jahr, so RTBF.

Aus Gründen der Sicherheit wurde nicht angegeben, wann der Rücktransport abgewickelt werden soll. Die Rede ist jedoch von 50 Soldaten und einem Hubschrauber, die den Transport begleiten sollen.

Belgien ist nicht das einzige europäische Land, das nach und nach seine Goldbestände wieder ins eigene Land holt. Im vergangenen Jahr hatte die Deutsche Bundesbank 120 Tonnen Gold von ausländischen Lagerstellen abgezogen. Und auch die Niederlande zogen im vergangenen Jahr ihr Gold aus den USA ab.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick