NASA schickt U-Boot auf Saturn-Mond

Die US-Raumfahrtbehörde plant, ein U-Boot auf den Saturn-Mond Titan zu schicken. Eine Video-Simulation zeigt, wie es dort den größten See erforschen soll. Dieser besteht komplett aus flüssigem Methan.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat angekündigt, ein Unterseeboot auf den Saturn-Mond Titan zu schicken. Das U-Boot soll dort den größten See erforschen, den die Wissenschaftler nach dem antiken Seemonster „Kraken-Sea“ benannt haben. Dieser besteht nicht aus Wasser, sondern aus flüssigem Methan. In 25 Jahren soll das Projekt starten.

Titan ist der größte Mond des Planeten Saturn und wegen seiner großen Entfernung zur Sonne so kalt, das das Gas Methan dort in flüssiger Form vorliegt. Regen, Flüsse und Meere dort bestehen aus Methan. Wissenschaftler halten Vorstufen von leben, die in flüssigem Methan vorkommen, für nicht ganz ausgeschlossen, zumal auch in Methanquellen auf der Erde bereits lebende Bakterien gefunden wurden.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***