Online-Mode: Yoox und Net-a-Porter verhandeln über Merger

Die Mode-Onlinehändler Yoox und Net-a-Porter planen eine Fusion. Während der Wert von Net-a-Porter auf 1,3 bis 1,5 Milliarden Euro geschätzt wird, wird Yoox mit 1,32 Milliarden Euro bewertet.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der italienische Online-Modehändler Yoox und das Internet-Versandhaus für Luxus-Waren Net-a-Porter stehen kurz vor einer Fusion. Yoox bestätigte am vergangenen Wochenende die Fusions-Gespräche mit Net-a-Porter. Die Gespräche kommen zu einer Zeit, in der der britische Luxuswaren-Betreiber Farfetch Neu-Investitionen in Höhe von einer Milliarde Dollar angekündigt hat. Yoox und Net-a-Porter sind eigentlich Konkurrenten im Online-Handel mit Luxus-Waren, berichtet die Financial Times.

Allerdings unterscheiden sich ihre Geschäftsmodelle. Net-a-Porter verkauft Modewaren und Accessoires zum Vollpreis. Yoox hingegen hat ein Doppelmodell. Es verkauft Waren zum Discount-Preis und übernimmt den Aufbau und die Verwaltung von Webseiten für große Marken. Der Hauptauftraggeber von Yoox ist nach Gucci und Bottega Veneta der französische Mode- und Accessoires-Konzern Kering Group.

Der Wert von Net-a-Porter wird auf 1,3 bis 1,5 Milliarden Euro geschätzt. Yoox von der Börse mit 1,32 Milliarden Euro bewertet.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick