Japan: Radioaktive Drohne landet auf Amtssitz von Premier Abe

Auf dem Dach des Amtssitzes von Premier Abe wurde ein Drohne entdeckt. Dabei wurde eine geringe Strahlung von radioaktivem Cäsium festgestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Eine Drohne ist auf dem Dach des Amtssitzes des japanischen Regierungschefs Shinzo Abe entdeckt worden. An dem 50 Zentimeter kleinen Objekt sei eine niedrige Dosis radioaktiver Strahlung festgestellt worden, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo am Mittwoch. Abe hält sich zurzeit in Indonesien auf.

Die Drohne sei mit einer kleinen Kamera sowie einer Art Leuchtkerze und einer Plastikflasche versehen. Ein Regierungsbeamter habe sie auf dem Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach des Amtssitzes von Abe gefunden und die Polizei alarmiert. Die nahm die Ermittlungen auf.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick