Finanzierung von Neuwagen: Autobanken mit zweistelligem Wachstum

Die Autofinanzierung beschert den Autobauern zunehmend bessere Geschäfte als der Autoverkauf selbst. Das Neugeschäft der Autobanken wuchs um elf Prozent auf 33,4 Milliarden Euro, die Neuzulassungen dagegen nur um drei Prozent. Autohändler schlagen Neuwagen immer öfter mit einem Kredit- oder Leasingvertrag der herstellereigenen Banken los.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Immer mehr Autohändler in Deutschland verkaufen Neuwagen im Paket mit einem Kredit- oder Leasingvertrag der herstellereigenen Banken. 45,9 Prozent der neu zugelassenen Autos seien 2014 über die Hersteller-Banken geleast oder finanziert worden, teilte der Arbeitskreis der Autobanken (AKA) am Montag in Frankfurt mit. Ein Jahr zuvor waren es erst 43,4 Prozent. Bar bezahlt wird nur jeder vierte Neuwagen in Deutschland, der Rest entfällt auf andere Banken, Leasinggesellschaften oder Spezialinstitute. Das Neugeschäft der Autobanken wuchs um elf Prozent auf 33,4 Milliarden Euro, die Neuzulassungen dagegen nur um drei Prozent.

Volkswagen-Bank -Chef Anthony Bandmann, einer von zwei Sprechern des AKA, geht davon aus, dass die Autobanken auch in diesem Jahr stärker zulegen als der Neuwagen-Markt. Die AKA-Mitglieder profitierten vor allem von dem Trend, dass Firmenwagen vermehrt geleast oder auf Kredit gekauft werden. Das gewerbliche Geschäft wuchs im vergangenen Jahr um 14 Prozent. Das Volumen privater Autokredite und Leasingverträge in den Büchern der elf Banken legte um sechs Prozent zu – obwohl Privatkunden insgesamt weniger Neuwagen kauften als ein Jahr zuvor.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick