Mögliche Fusion der US-Tochter treibt Deutsche Telekom

Die mögliche Fusion der US-Tochter T-Mobile mit Dish hat die Deutsche Telekom am Donnerstag an die Dax -Spitze geschoben. Die Aktien legten in einem schwachen Gesamtmarkt zeitweise 1,9 Prozent zu.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die mögliche Fusion der US-Tochter T-Mobile mit Dish hat die Deutsche Telekom am Donnerstag an die Dax -Spitze geschoben. Die Aktien legten in einem schwachen Gesamtmarkt zeitweise 1,9 Prozent zu. Das Wall Street Journal berichtete unter Berufung auf Insider, dass der US-Bezahlfernsehanbieter und T-Mobile US kurz vor einer Einigung über die Struktur eines gemeinsamen Konzerns stünden. „Die Spekulationen über einen Zusammenschluss sind nicht neu, aber diese konkreten Aussagen machen den Investoren neue Hoffnung,“ sagte ein Händler. Die Deutsche Telekom hält zwei Drittel der Aktien von T-Mobile US. Die Tochter ist an der Börse 31 Milliarden Dollar wert, Dish 33 Milliarden.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***