Biolebensmittel-Handel: UNFI-Aktie stürzt nach Prognosesenkung ab

Eine zweite Prognosesenkung des Biolebensmittel-Händlers United Natural Foods hat die Aktie des Konzerns am Dienstag um 6,9 Prozent abstürzen lassen. Der US-Händler rechnet für das aktuelle Jahr mit einem Umsatz von 8,15 bis 8,19 Milliarden Dollar. Analysten zuvor hatten zuvor mit Einnahmen von 8,27 Milliarden Dollar gerechnet.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Die UNFI-Aktie ist am Dienstag um 6,9 Prozent abgestürzt. (Grafik: ariva.de)

Die UNFI-Aktie ist am Dienstag um 6,9 Prozent abgestürzt. (Grafik: ariva.de)

Die zweite Prognosesenkung innerhalb weniger Monate hat United Natural Foods (UNFI) am Dienstag abstürzen lassen. Die Titel des US-Händlers für Biolebensmittel verloren im vorbörslichen US-Geschäft 6,9 Prozent.

Das Unternehmen hatte am Vorabend mitgeteilt, es peile für das laufende Geschäftsjahr nun einen Gewinn von 2,84 bis 2,88 Dollar je Aktie an. Der Umsatz werde voraussichtlich bei 8,15 bis 8,19 Milliarden Dollar liegen. Von Reuters befragte Analysten hatten bislang mit Einnahmen von 8,27 Milliarden Dollar und einem Überschuss von 2,92 Dollar je Aktie gerechnet. Die Ergebnisse des abgelaufenen Quartals blieben ebenfalls hinter den Erwartungen zurück. Der Umsatz lag UNFI zufolge bei 2,11 (Prognose: 2,14) Milliarden Dollar und der Gewinn bei 0,83 (0,85) Dollar je Aktie.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***