Ermittler untersuchen Büros der Deutschen Bank

Am Dienstag wurden in den Frankfurter Büros der Deutschen Bank Durchsuchungen durchgeführt. Die Ermittler wollten keine näheren Angaben machen. Doch die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt meldet, dass man „in einem laufenden Verfahren prozessuale Zwangsmaßnahmen“ durchführe.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Bei der Deutschen Bank hat es nach Angaben aus Ermittlerkreisen erneut Durchsuchungen gegeben. Zu den konkreten Vorwürfen wollte sich die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt zunächst nicht äußern. Man führe „in einem laufenden Verfahren prozessuale Zwangsmaßnahmen“ durch, sagte ein Justizsprecher am Dienstag in Frankfurt. Zu Gegenstand und Umfang der Ermittlungen könne die Behörde nichts sagen, weil „die operative Phase“ noch laufe. Der Sprecher verneinte allerdings einen Zusammenhang mit dem Verfahren zu Umsatzsteuerbetrug beim Handel mit Luftverschmutzungsrechten (CO2-Zertifikate). Die Deutsche Bank wollte sich zu den Informationen zunächst nicht äußern.

Ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt sagte den Deutschen Wirtschafts Nachrichten, dass es bisher keine offizielle Mitteilung der Generalstaatsanwaltschaft gegeben hat. Die Durchsuchungen werden am Donnerstag abgeschlossen. Erst dann werden die Durchsuchungsergebnisse mit allen Details veröffentlicht, so der Sprecher.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick