Größter kanadischer Pensionsfonds übernimmt GE-Tochter Antares

Der größte kanadische Pensionsfonds CPPIB übernimmt für zwölf Milliarden Dollar die GE-Tochter Antares Capital. GE will sich aus dem Finanzbereich vollständig zurückziehen und sich auf den Industriebereich konzentrieren.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der amerikanische Siemens-Rivale General Electric (GE) zieht sich immer stärker aus dem Finanzbereich zurück. Für zwölf Milliarden Dollar übernimmt der größte kanadische Pensionsfonds CPPIB nach eigenen Angaben von Dienstag die GE-Tochter Antares Capital aus Chicago. Antares verleiht vor allem Geld für Unternehmensübernahmen von Finanzinvestoren in den USA. In den vergangenen fünf Jahren wurden Finanzierungen im Volumen von 120 Milliarden Dollar zur Verfügung gestellt.

CPPIB baut mit dem Deal sein Kreditgeschäft deutlich aus. GE will sich dagegen wieder auf den Industriebereich konzentrieren und unabhängiger von Finanzdienstleistungen werden. Die Antares-Transaktion soll im dritten Quartal angeschlossen werden.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick