Wiener Börse will slowenische Börse verkaufen

Die Wiener Börse möchte die slowenische Börse Laibach verkaufen. Doch eine endgültige Entscheidung soll erst in den kommenden Monaten fallen. Es gebe keinen Zeitdruck, da die Börse Laibach gut aufgestellt sei, so der Vorsitzender der Wiener Börse, Michael Buhl.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Wiener Börse erwägt den Verkauf der slowenischen Börse Laibach. „Es wurde uns von mehreren Seiten Interesse an der Börse Laibach (Ljubljanska borza ) signalisiert“, sagte Wiener-Börse-Chef Michael Buhl zur Tageszeitung „Wirtschaftsblatt“ (Montagausgabe).

Eine Entscheidung über einen möglichen Verkauf der 100-Prozent-Beteiligung soll noch im Sommer fallen. Die Wiener Börse habe aber „keinen Verkaufsdruck“, denn die kleinere Börse Laibach sei „gut aufgestellt“, sagte Buhl. Die Wiener Börse hatte die slowenische Börse 2008 mehrheitlich übernommen. Weitere Anteilsverkäufe würden derzeit nicht diskutiert.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick