Oetker übernimmt Konditorei Coppenrath & Wiese

Der Familienkonzern Oetker wird die Konditorei Coppenrath & Wiese übernehmen. Die dazu benötigte Genehmigung hat dem Konzern die EU-Kommission am Donnerstag erteilt. Sie sieht keine wettbewerbsrechtlichen Hindernisse.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Die Konditorei Coppenrath & Wiese wurde im Jahr 1975 von den Cousins Aloys Coppenrath und Josef Wiese gegründet. (Foto: Coppenrath & Wiese)

Die Konditorei Coppenrath & Wiese wurde im Jahr 1975 von den Cousins Aloys Coppenrath und Josef Wiese gegründet. (Foto: Coppenrath & Wiese)

Der Lebensmittelhersteller Dr. Oetker darf die Konditorei Coppenrath & Wiese übernehmen. Das entschied die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel. Die EU-Behörde sieht keine wettbewerbsrechtlichen Probleme, weil die Aktivitäten beider Unternehmen sich ergänzten und ihre Marktanteile begrenzt seien. Dr. Oetker mit Sitz in Bielefeld hatte im März die Übernahme des Tiefkühltortenbäckers bekanntgegeben. Über den Kaufpreis hatten beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Die Erben des vor zwei Jahren gestorbenen Unternehmensgründers Aloys Coppenrath hatten sich zu einem Verkauf entschlossen.

Der Familienkonzern Oetker hat für 2015 weitere Zukäufe vor allem im Nahrungsmittel-Geschäft angekündigt. Damit solle der Umsatz merklich gesteigert werden, kündigte Finanzchef Albert Christmann bei der Bilanzvorlage des Lebensmittel- und Schifffahrtskonzerns am Dienstag in Bielefeld an. Auf welche Unternehmen oder Marken Oetker es abgesehen hat, verrieten die Gesellschafter nicht. Nur soviel: „Wahrscheinlich wird es nicht in der Schifffahrt sein“, sagte Christmann.

Oetkers Interesse daran, seine Marktposition im In- wie im Ausland durch Zukäufe auszubauen, lässt sich mit einer ins Stocken geratenen Umsatzentwicklung erklären. 2014 konnte die Gruppe ihre Erlöse nur um 0,8 Prozent auf 10,9 Milliarden Euro steigern. Zu Gewinnzahlen macht das Familienunternehmen traditionell keine Angaben.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick