Ukraine: Explosionen an Standorten der russischen Sberbank

In der ukrainischen Hauptstadt ist es in der Nacht von Sonntag auf Montag zu zwei nahezu zeitgleichen Detonationen in den Nebengebäuden von zwei Zweigstellen der russischen Sberbank gekommen. Es gab keine Todesopfer, aber erhebliche Sachschäden.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

In Kiew ist es in der Nacht von Sonntag auf Montag zu einer schweren Explosion im Nebengebäude der russischen Bank Sberbank auf der Achmatowa Straße gekommen, berichtet die Nachrichtenagentur Ukrinform. Fast zeitgleich ereignete sich eine weitere Explosion in einem Nebengebäude der Sberbank im Kiewer Stadtteil Kurenjowka. Bei den Explosionen sollen keine Menschen ums Leben gekommen sein, doch es sei ein erheblicher Sachschaden entstanden. Die Sberbank soll in der Ukraine insgesamt 35 Filialen haben.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick