Aussicht auf Verkauf von Lampensparte treibt Osram-Aktie

Die Osram-Aktie stieg am Mittwoch in der Spitze um 3,7 Prozent auf 44,53 Euro. Am Vorabend hatte Reuters erfahren, dass Osram kurz vor dem Verkauf steht. Unter den Kaufinteressenten seien unter anderem chinesische Firmen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Aussicht auf einen möglichen Verkauf der Lampensparte von Osram hat den Anlegern am Mittwoch gefallen. Die Aktien kletterten im MDax in der Spitze um 3,7 Prozent auf 44,53 Euro. „Es soll Fortschritte beim Verkauf des Lampengeschäfts geben – das und günstige charttechnische Aussichten treiben die Aktie heute“, sagte ein Händler. Am Vorabend hatte Reuters von mehreren mit dem Vorgehen vertrauten Personen erfahren, dass Osram unter anderem mit chinesischen Firmen im Gespräch ist. Der offizielle Verkaufsprozess dürfte noch in diesem Jahr gestartet werden. Auch eine Abspaltung oder ein Börsengang seien für die Sparte ein Thema.

„Es könnte für chinesische Anbieter attraktiv sein, die Marke Osram und die Herstellung vor Ort zu nutzen, um an Größe zu gewinnen“, urteilten die Analysten von Barclays.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick