Allianz-Tochter Pimco verliert weiter Kundengelder

Anleger ziehen weiterhin Kapital aus dem einstigen Vorzeigefonds Total Return der Allianz-Tochter Pimco ab. Im Juni waren es drei Milliarden Dollar, wie Pimco am Donnerstag mitteilte.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Anleger ziehen weiterhin Kapital aus dem einstigen Vorzeigefonds Total Return der Allianz-Tochter Pimco ab. Im Juni waren es drei Milliarden Dollar, wie Pimco am Donnerstag mitteilte. Der Total Return verwaltete damit Ende Juni nur noch 102,8 Milliarden Dollar nach 293 Milliarden Dollar zu seinen besten Zeiten im April 2013. Im Mai waren 2,7 Milliarden Dollar aus dem Fonds abgeflossen. Er verzeichnete damit nun schon den 26. Monat in Folge Abflüsse. Sie beschleunigten sich, als sein Gründer Bill Gross im vergangenen September im Streit mit der Allianz-Führung das Handtuch warf. Im April hatte der Total Return seinen Status als weltgrößter Anleihefonds verloren.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***