Griechenland: Erste Plünderung in Supermarkt

In Athen haben Vermummte einen Supermarkt überfallen und die Lebensmittel an Passanten verteilt.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Bilder aus der Überwachungskameras verbreiteten sich via Twitter. (Screenshot)Bilder aus der Überwachungskameras verbreiteten sich via Twitter. (Screenshot)

Bilder aus der Überwachungskameras verbreiteten sich via Twitter. (Screenshot)

Etwa 40 Vermummte haben im Athener Stadtteil Vyronas einen Supermarkt geplündert. Anschließend sollen sie die Lebensmittel an Passanten verteilt haben. Das berichtet der griechische Fernsehsender Skai. Laut der Zeitung Kahimerini sollen sie dabei Flyer gegen die Austeritätspolitik verteilt haben.

Auch auf Twitter wurde der Vorfall verbreitet.

 

Nicht nur vor den Banken bilden sich Schlangen. Auch in Lebensmittelläden müssen die Athener warten. Viele Griechen decken sich aus Angst mit Lebensmitteln ein. Vor Versorgungslücken warnen Experten im Falle eines Grexit und dem Ausstieg aus dem Euro.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick