Griechenland: Varoufakis trifft sich mit Notenbank zur Krisensitzung

Mit Wahlschluss zum Referendum sollen Finanzminister Yanis Varoufakis und Vertreter der griechischen Notenbank zu einer Krisensitzung zusammenkommen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Gleich nach dem Referendum kommen Finanzminister Yanis Varoufakis und Vertreter der griechischen Notenbank zu einer Krisensitzung zusammen. Das twitterte BBC-Reporter Robert Peston

Der Economist meldet bereits, dass bei dem Referendum eine große Mehrheit offenbar mit Nein gestimmt hat.

Die griechischen Banken haben nur noch Cash-Guthaben in Höhe von 500 Millionen Euro – ein Öffnen am Montag ist somit unmöglich. Offenbar bereitet die EZB bereits Not-Maßnahmen vor.

Egal wie das Referendum endet: Klar ist, dass die Euro-Zone dadurch nicht gerettet wird. Ein sich abzeichnender Banken-Crash in Griechenland treibt den Preis für das Scheitern in die Höhe – eine Ansteckung in ganz Europa droht.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***