Privatanleger sehen bis Jahresende Aufwärtspotenzial beim Dax

Nach einer Umfrage des Deutsche Derivateverbands unter 5.160 Anlegern sollen etwa die Hälfte der Anleger der Meinung sein, dass der Dax bis zum Jahresende steigen wird. Die Anleger sehen augfrund in der Griechenland-Krise „keine Gefahr für einen größeren Flächenbrand und weisen auf die geringe ökonomische Bedeutung des südosteuropäischen Landes hin“, meldet der Chef des Verbands, Lars Brandau.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Über die Hälfte der Privatanleger erwartet bis Ende 2015 Zugewinne beim Dax. (Grafik: DDV)

Über die Hälfte der Privatanleger erwartet bis Ende 2015 Zugewinne beim Dax. (Grafik: DDV)

Der Deutsche Derivateverband (DDV) meldet in einer Mitteilung, dass über die Hälfte der Privatanleger bis zum Jahresende weitere Anstiege beim Dax erwartet. Der DDV hatte zuvor eine Umfrage unter 5.160 Anlegern durchgeführt.

„Die Griechenland-Krise und ein möglicher Grexit sind gegenwärtig die zentralen politischen Themen. Viele Experten sehen aber aktuell keine Gefahr für einen größeren Flächenbrand und weisen auf die geringe ökonomische Bedeutung des südosteuropäischen Landes hin. Die nächsten Tage und Wochen dürften Aufschluss darüber geben, welche Richtung der deutsche Leitindex einschlägt. Angesichts mangelnder Alternativen dürften wohl auch weiterhin Gelder in den Aktienmarkt gepumpt werden. Selbst wenn die Volatilität weiter steigt und die Gefahr von Rückschlägen größer wird, sollten Privatanleger nicht einfach auf Finanzprodukte wie Aktien, Fonds oder Zertifikate verzichten. Für jede Marktphase gibt es letztlich das richtige Produkt“, so Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick