Privatanleger sehen bis Jahresende Aufwärtspotenzial beim Dax

Nach einer Umfrage des Deutsche Derivateverbands unter 5.160 Anlegern sollen etwa die Hälfte der Anleger der Meinung sein, dass der Dax bis zum Jahresende steigen wird. Die Anleger sehen augfrund in der Griechenland-Krise „keine Gefahr für einen größeren Flächenbrand und weisen auf die geringe ökonomische Bedeutung des südosteuropäischen Landes hin“, meldet der Chef des Verbands, Lars Brandau.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Über die Hälfte der Privatanleger erwartet bis Ende 2015 Zugewinne beim Dax. (Grafik: DDV)

Über die Hälfte der Privatanleger erwartet bis Ende 2015 Zugewinne beim Dax. (Grafik: DDV)

Der Deutsche Derivateverband (DDV) meldet in einer Mitteilung, dass über die Hälfte der Privatanleger bis zum Jahresende weitere Anstiege beim Dax erwartet. Der DDV hatte zuvor eine Umfrage unter 5.160 Anlegern durchgeführt.

„Die Griechenland-Krise und ein möglicher Grexit sind gegenwärtig die zentralen politischen Themen. Viele Experten sehen aber aktuell keine Gefahr für einen größeren Flächenbrand und weisen auf die geringe ökonomische Bedeutung des südosteuropäischen Landes hin. Die nächsten Tage und Wochen dürften Aufschluss darüber geben, welche Richtung der deutsche Leitindex einschlägt. Angesichts mangelnder Alternativen dürften wohl auch weiterhin Gelder in den Aktienmarkt gepumpt werden. Selbst wenn die Volatilität weiter steigt und die Gefahr von Rückschlägen größer wird, sollten Privatanleger nicht einfach auf Finanzprodukte wie Aktien, Fonds oder Zertifikate verzichten. Für jede Marktphase gibt es letztlich das richtige Produkt“, so Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick