Griechenland: General-Streik am Mittwoch

Am Montag haben bereits hunderte griechische Beamte in Athen gegen das Sparpaket demonstriert. Jetzt ruft die Gewerkschaft zu einem 24-stündigen Streik auf. Er findet gleichzeitig mit der Abstimmung im Parlament über das Reformprogramm statt.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der griechische Gewerkschafts-Dachverband des öffentlichen Dienstes ADEDY hat alle Beschäftigten im öffentlichen Dienst zu einem 24-stündigen Streik am Mittwoch aufgerufen, berichtet Kathimerini.

Die Staatsbediensteten, die Apotheker und das Pflegepersonal in staatlichen Krankenhäusern wollen am Mittwoch aus Protest gegen das Sparpaket streiken. Reformgegner riefen zu Demonstrationen auf. Die Polizei erließ besondere Sicherheitsvorkehrungen, nachdem es in der Vergangenheit bei solchen Kundgebungen zuweilen zu schweren Ausschreitungen gekommen war.

ADEDY lehnt die Einigung zwischen der Regierung in Athen und den Gläubigern des Landes ab. Einen Tag zuvor hatten Tausende von ADEDY-Mitgliedern vor dem Parlamentsgebäude in Athen gegen das Sparpaket demonstriert, welche kurz vor der Billigung steht. Das Paket muss spätestens bis Mittwoch verabschiedet werden.

 

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick