Devisenmarkt: Euro gibt zum Dollar leicht nach

Der Euro reagierte damit kaum auf das grüne Licht aus Athen für das Reformprogramm. Die Gemeinschaftswährung gab am Donnerstagmorgen leicht nach und kostete 1,09062 Dollar.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Der Euro gab am Donnerstagmorgen leicht nach und kostete 1,09062 Dollar. (Grafik: ariva.de)

Der Euro gab am Donnerstagmorgen leicht nach und kostete 1,09062 Dollar. (Grafik: ariva.de)

Der Euro gab am Donnerstagmorgen leicht nach und kostete 1,09062 Dollar. Die Gemeinschaftswährung reagierte damit kaum auf das grüne Licht aus Athen für das Reformprogramm, das eine Voraussetzung für ein drittes Hilfspaket ist. Die US-Währung wurde mit 123,74 Yen bewertet. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,0422 und zum Dollar mit 0,9526.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***