Börse in Athen bleibt geschlossen

Die griechische Börse blieb am Montag geschlossen. Unklar bleibt, ob sie noch in der aktuellen Woche öffnen wird. Doch die Banken sollen zu Wochenbeginn komplett wiedereröffnen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die griechische Aktienbörse bleibt auch am Montag geschlossen. Eine am Wochenende erlassene Verordnung zur Wiedereröffnung der Banken gelte nicht für den Handelsplatz, sagte eine Sprecherin der Athener Börse am Montag. Sie schloss aber nicht aus, dass in dieser Woche wieder Aktien gehandelt werden könnten.

Wegen der dramatischen Zuspitzung der griechischen Schuldenkrise sind Börse und Banken seit dem 29. Juni geschlossen. Die Geldinstitute sollen aber am Montag wieder öffnen, weil die Regierung wieder über ein neues Hilfsprogramm mit den internationalen Geldgebern verhandelt und damit eine Staatspleite zunächst verhindert hat.
Auslandsüberweisungen sind aber nach wie vor stark beschränkt. Damit soll verhindert werden, dass Kunden massenhaft ihr Geld abziehen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick