Sika-Aktionäre stimmen gegen Übernahme durch Saint-Gobain

Auf einer außerordentlichen Generalversammlung stimmten die Aktionäre des Schweizer Bauchemiekonzerns Sika am Freitag gegen eine Übernahme durch Saint-Gobain. Bereits im April hatte das Unternehmen auf einer Aktionärsversammlung denselben Kniff angewandt.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Die Sika-Aktie verlor am Freitag massiv an Wert. (Grafik: ariva.de)

Die Sika-Aktie verlor am Freitag massiv an Wert. (Grafik: ariva.de)

Der Schweizer Bauchemiekonzern Sika hat die Machtübernahme durch den französischen Rivalen Saint-Gobain erneut vereitelt. Die Aktionäre stimmten auf einer außerordentlichen Generalversammlung am Freitag gegen eine Neubesetzung des Verwaltungsrates. Die Gründerfamilie Burkard wollte Mitglieder auswechseln, um die Mehrheit in dem Gremium zu übernehmen und damit den Weg für die Übernahme von Sika durch Saint-Gobain frei zu machen. Die Ablehnung des Antrags kam allerdings nur zustande, weil Sika zuvor die Stimmrechte der Familie eingeschränkt hatte.

Bereits im April hatte das Unternehmen auf einer Aktionärsversammlung denselben Kniff angewandt. Die Burkards haben den damaligen Entscheid angefochten. Ein Gerichtsentscheid wird aber erst im kommenden Jahr erwartet.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht vom System und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick