TNT steigert vor Übernahme durch FedEx Umsatz

Der Logistikkonzern TNT Express hat vor der Übernahme durch den US-Paketdienst FedEx Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal gesteigert. FedEx und TNT einigten sich im Frühjahr auf eine 4,4 Milliarden Euro schwere Übernahme.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der niederländische Logistikkonzern TNT Express hat vor der Übernahme durch den US-Paketdienst FedEx Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal gesteigert. Wegen Restrukturierungskosten und Investitionen rechnet der Rivale der Deutschen Post aber weiter mit einem schwierigen Gesamtjahr. In Westeuropa habe sich das Geschäft positiv entwickelt, sagte Konzernchef Tex Gunning am Montag. „Wir bleiben aber vorsichtig angesichts der wirtschaftlichen Unbeständigkeit in China, Brasilien, Australien und Griechenland.“

Im abgelaufenen Quartal kletterte der Umsatz auf Jahressicht um 6,2 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Das war etwas mehr als von Analysten erwartet. Der Konzern profitierte von niedrigeren Treibstoffaufschlägen und dem stärkeren Dollar. Der operative Gewinn stieg auf 19 Millionen Euro von drei Millionen Euro vor einem Jahr. Die TNT-Aktie tendierte am Vormittag 0,6 Prozent im Minus.

FedEx und TNT einigten sich im Frühjahr auf eine 4,4 Milliarden Euro schwere Übernahme. Die Amerikaner wollen den Zukauf in der ersten Jahreshälfte 2016 unter Dach und Fach bringen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***