Talanx baut Lebensversicherung-Geschäft in Deutschland um

Der Verischerer baut in Deutschland sein Lebensversicherungsgeschäft um und schreibt daher 155 Millionen Euro ab. Der Versicherer rechnet nun für 2015 mit einem Konzernergebnis von 600 bis 650 Millionen Euro.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Deutschlands drittgrößter Versicherer Talanx richtet sein Lebensversicherungsgeschäft in Deutschland neu aus und schreibt daher 155 Millionen Euro ab. Der Versicherer rechnet nun für 2015 mit einem Konzernergebnis von 600 bis 650 Millionen Euro. Bislang hatte Talanx einen Jahresgewinn von etwa 700 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Die Dividende für 2015 werde von der Abschreibung unberührt bleiben.

Angesichts der niedrigen Zinsen will Talanx bis spätestens Ende 2016 im Geschäft mit Privatkunden den aktiven Verkauf klassischer Lebens- und Rentenversicherungen einstellen. Stattdessen setzt Talanx auf neue Produkte, bei denen es keinen Garantiezins mehr gibt. Bei den neuen Verträgen sollen jährlich Überschüsse gutgeschrieben werden. Mindestens jedoch werden die eingezahlten Beiträge am Ende der Laufzeit garantiert.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick