Telefonica erwartet nach Zukäufen mehr Umsatz

Die Übernahmen in Brasilien und Spanien sollen dem Telekomkonzern Telefonica in diesem Jahr größere Umsätze bringen. Doch die Gewinnprognose muss wegen der Zukäufe nach unten angeglichen werden.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der spanische Telekomkonzern Telefonica erwartet nach Übernahmen in Brasilien und Spanien in diesem Jahr mehr Umsatz als bislang. Zugleich werden die Zukäufe aber das Ergebnis belasten, weshalb die O2-Mutter ihre Gewinnprognose zurücknimmt, wie Telefonica am Donnerstag mitteilte. Die Erlöse sollen demnach mehr als 9,5 Prozent zum Vorjahr zulegen, bislang hatten die Spanier sieben Prozent in Aussicht gestellt. Die Rendite im operativen Geschäft werde um 1,2 Prozentpunkte statt um einen Prozentpunkt geringer ausfallen.

Im abgelaufenen Quartal erntete Telefonica die Früchte seiner dreijährigen Restrukturierung sowie der Investitionen in neue Netze und Produkte. Der operative Gewinn stieg um 6,8 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro; netto legte der Konzern um 70 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro zu. Dabei half auch der Verkauf des britischen Geschäfts sowie von Telecom-Italia -Aktien. In Deutschland, wo Telefonica den Konkurrenten E-Plus übernahm, stieg der Betriebsgewinn um 13 Prozent.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick