Hamburg: 38 Verletzte bei Brand und Explosion in Bunker

Am Dienstagmorgen sind bei einem Brand und einer Explosion in einem ehemaligen Hamburger Bunker aus dem zweiten Weltkrieg sind mindestens 38 Menschen verletzt worden.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Bei dem Brand und einer Explosion in einem ehemaligen Bunker in Hamburg hat sich die Zahl der Verletzten auf 38 erhöht. Alle Opfer hätten leichte bis mittelschwere Verletzungen wie Rauchvergiftungen und Prellungen erlitten, möglicherweise auch Knochenbrüche, sagte ein Feuerwehrsprecher. Unter den Verletzten waren 12 Feuerwehrleute. 19 Menschen wurden in Krankenhäusern behandelt. Die Löscharbeiten dauerten am Vormittag noch an.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick