Dax verliert 0,5 Prozent

Der Dax verlor am Freitagmorgen 0,5 Prozent und ging auf 11.522 Punkte zurück. Die Anleger halten sich vor der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten zurück.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Die Dax-Anleger halten sich vor der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten zurück. (Grafik: ariva.de)

Die Dax-Anleger halten sich vor der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten zurück. (Grafik: ariva.de)

Vor der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten haben die Dax-Anleger am Freitag Vorsicht an den Tag gelegt. Der deutsche Leitindex verlor 0,5 Prozent auf 11.522 Zähler. Anleger werden die Jobdaten am Nachmittag auf Hinweise abklopfen, ob die US-Notenbank Fed im September die Zinswende einleitet. Eine robuste Verfassung des US-Arbeitsmarktes gilt als Grundvoraussetzung für die erste Erhöhung der Zinsen in den USA seit fast zehn Jahren. Analysten rechnen im Juli im Schnitt mit einem Stellenplus von 223.000 – das wären so viel wie im Vormonat.

Zu den größten Dax-Gewinnern zählten HeidelbergCement mit einem Plus von mehr als einem Prozent. Auf der Verliererseite standen die Aktien der Allianz, die 1,3 Prozent nachgaben. Das operative Ergebnis kletterte im zweiten Quartal um 2,6 Prozent auf 2,84 Milliarden Euro und lag damit leicht unter den Markterwartungen. Im TecDax schossen Bechtle um bis zu 7,8 Prozent auf ein Rekordhoch von 84,62 Euro. Der IT-Dienstleister ist im zweiten Quartal dank der robusten Konjunktur in Deutschland kräftig gewachsen.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick