Investoren werben für die Attraktivität von Immobilien

Immobilien bleiben eine der beliebtesten Investitionen weltweit. Man müsse Demografie, Technologie und Urbanisierung in jegliche Überlegung einbeziehen, wenn man auf das Asset Immobilie setzt, so LaSalle Investment Management. Das Institut gab auch bekannt, dass das Mietpreiswachstum in Europa weitaus größer ist, als bisher angenommen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

LaSalle Investment Management berichtet in seinem Halbjahres-Update zum Investment Strategy Annual (ISA) Report 2015, dass auf Grund des Zins-Umfeldes der Anteil grenzüberschreitenden und inländischen Kapitals, das weltweit in Immobilien fließe, weiterhin zunehme. Eine stetige zyklische Erholung auf globaler Ebene mache Immobilienwerte weiterhin attraktiv. Langfristige Demografie-, Technologie- und Urbanisierungs-Themen kurbelten die Flächennachfrage an. LaSalle erwartet längerfristig eine Erhöhung der Immobilien-Allokationen. Neben den gesunden Risikoprämien reizen Investoren die soliden Maßstäbe einer Bewertung, etwa zu Wiederbeschaffungskosten, die andere Sachwert-AssetKlassen so nicht aufweisen. Immobilien böten wegen ihrer geringen Korrelation zu anderen Asset-Klassen klare Diversifizierungs-Vorteile und würden durch die Entwicklung und Vermietung von Gebäuden Vermögen schaffen.

Zyklische Trends hätten sich zuletzt beschleunigt und intensiviert. Beste „Versicherung gegen Zyklen” seien der konservative Einsatz von FK und der Verzicht auf Kompromisse bei der Qualität. In den USA haben sich die immobilienwirtschaftlichen Rahmendaten und das Preisklima weiter verbessert, in Kanada und Mexiko waren sie jedoch unverändert bzw. haben sich verschlechtert. US-Core-Immobilien seien weiterhin fair bewertet. Als strategische Empfehlung sieht LaSalle Value-addund Build/Renovate-to-Core-Strategien, die in den USA bei kurzfristiger Umsetzung attraktiv blieben. Logistik werde von einer stärkeren Nutzer- und Investoren-Nachfrage profitieren. Transitwege und Infrastruktur seien wichtige Erfolgsfaktoren.

Für Europa hat LaSalle seine Prognosen für das Mietpreiswachstum nach oben korrigiert. In Großbritannien sollten sich Investoren auf Assets konzentrieren, die durch bessere Infrastruktur und Demografie punkten. Wichtig seien Immobilien ohne Überalterungserscheinungen und Lagen, die Nutzernachfrage kurzfristig durch gestiegene Mieten belohnten. Zudem sei der Wohnungsbausektor interessant. Direkt vermietete Studentenunterkünfte böten weiterhin attraktive Anfangsrenditen. Allgemein sollten Investoren, die ihre Core und Core+ Portfolios ausbauen, ihre Aufmerksamkeit auf dominante bzw. schwer reproduzierbare Einkaufszentren in Städten wie London, Paris, Berlin, München und Amsterdam richten. In Asien unterstützten die relativ robuste Nachfrage-Situation und die niedrigen Zinsen den Immobilienmarkt. Institutionelle Investoren verstärken ihre Immobilien-Allokationen.

Immobilien-Trendstädte in Europa: eine Übersicht. (Grafik: pwc 2015)

Immobilien-Trendstädte in Europa: eine Übersicht. (Grafik: pwc 2015)

Ausgewählte Einzelhandels-Immobilien in Australien und Japan, insbesondere Nachbarschaftsläden oder Einzelhandelsimmobilien in subregionalen oder Vorstadtlagen seien die wichtigsten Empfehlungen. In China empfiehlt LaSalle die Entwicklung von Logistikimmobilien, auch wenn diese weiterhin schwer zugänglich seien. Investoren sollten zudem den Erwerb von Büroimmobilien in erstrangigen Städten erwägen, um vom langfristigen Wachstum des Landes zu profitieren. In Japan ist LaSalles Top-Strategie zur Erzielung höherer Erträge weiterhin eine Value Add-Strategie, speziell im Bürosektor.

***

In Kooperation mit DER PLATOW Brief. DER PLATOW Brief ist mit 70 Jahren der älteste und auflagenstärkste Wirtschafts-Hintergrunddienst in deutscher Sprache und erscheint drei Mal pro Woche. Wir empfehlen ein Abonnement, weil DER PLATOW Brief unabhängig und kritisch ist.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick