Neuer Google-Name Alphabet gehört BMW

Die Umbenennung von Google in Alphabet sorgt für Erstaunen bei BMW: Dort trägt bereits eine Tochterfirma diesen Namen. Es ist unklar, ob die Google-Aktion mit den Ambitionen Googles auf dem Automarkt zusammenhängen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der Autobauer BMW sieht die Umbenennung des Internetkonzerns Google in Alphabet gelassen. Die gleichnamige BMW-Tochter betreut unter dieser Marke Pkw-Flotten anderer Unternehmen. „Wir werden prüfen, ob es markenrechtliche Implikationen gibt“, sagte eine BMW-Sprecherin am Dienstag. Rechtliche Schritte gegen Google seien derzeit jedoch nicht vorgesehen.

Eine Verletzung von Markenrechten läge vor, wenn eine Verwechslungsgefahr zwischen den beiden Unternehmen besteht. Das scheint jedoch unwahrscheinlich, da Google unter seiner neuen Holding namens Alphabet keine Produkte oder Dienstleistungen anbieten will. Sollte sich das eines Tages ändern, drohen dem Internetkonzern Auseinandersetzungen mit zahlreichen Unternehmen. Allein in den USA ist das Wort „Alphabet“ oder eine Abwandlung davon 103 Mal registriert.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick