Börsen-Rally: Rekordanstieg bei Öl-Preisen

Beim Ölpreis gibt es den größten Preisanstieg seit 2008. Ein Barrel der Nordseesorte Brent kommt auf 47,94 US-Dollar. Das sind 38 Cent mehr als am Vortag.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Der Ölpreis steigt wieder. (Grafik: <a href="http://www.ariva.de/oelpreis-brent_crude-kurs/chart?t=week&amp;boerse_id=126" target="_blank">ariva.de</a>)

Der Ölpreis steigt wieder. (Grafik: ariva.de)

Die Ölpreise haben ihre Erholung am Freitag fortgesetzt. Kursgewinne an den Aktienmärkten in den USA und Asien hätten die Notierungen mit nach oben gezogen, hieß es aus dem Handel. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 47,94 US-Dollar. Das waren 38 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 50 Cent auf 43,06 Dollar.

In den vergangenen Tagen konnten sich die Ölpreise deutlich erholen, nachdem sie am Montag noch jeweils die tiefsten Stände seit sechseinhalb Jahren erreicht hatten. Experten sprechen vom stärksten Gewinn auf Wochensicht seit April. Neben der Erholung an den Aktienmärkten hätten zuletzt auch gute Konjunkturdaten aus den USA die Ölpreise gestützt. Die USA war im zweiten Quartal überraschend stark gewachsen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick