Finnischer Premier öffnet Sommerhaus für Flüchtlinge

Der finnische Premier Juha Sipilä will Flüchtlinge in seinem Sommerhaus in Nordfinnland unterbringen. Er fordert die Finnen dazu auf, seinem Beispiel zu folgen und den Menschen eine Unterkunft zu geben.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Finnlands Premier Juha Sipilä hat angeboten, Asylsuchende in seinem Familienhaus im nordfinnischen Kempele aufzunehmen. „Mein Haus wird derzeit kaum genutzt“, sagte Sipilä am Samstag dem Fernsehsender Yle. Seine Familie lebe in der Hauptstadt Helsinki, sagte der liberale Politiker.

Dort befindet sich auch die offizielle Residenz des Ministerpräsidenten. „Ich will meinen Teil dazu beitragen und zeigen, dass Finnland ein multikulturelles Land ist (…) Wir sollten alle einen Blick in den Spiegel werfen und uns fragen, wie wir helfen können“, zitiert The Independent Sipilä. Ab Ende des Jahres könnten Asylsuchende in seinem Haus einziehen.

Der Politiker rief die Finnen dazu auf, seinem Beispiel zu folgen. Er hoffe ebenfalls auf die Hilfe von Kirchen und ehrenamtlichen Organisationen, sagte Sipilä.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick