Helge Schneider verteidigt Perser und erleidet Kieferanbruch

Der Comedian Helge Scheider hat bei einem Konflikt auf offener Straße einen Angegriffenen verteidigt. Der Mann konnte fliehen, Schneider wurde verletzt.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Helge Schneider (60) hat bei einer Gewaltaktion auf offener Straße zugunsten eines angegriffenen Mannes interveniert und wurde daraufhin selbst attackiert. «Das waren zwei Typen, die wollten einen Perser verkloppen. Da bin ich dazwischengegangen», erzählte der Komiker und Musiker der Süddeutschen Zeitung. Der Mann habe daraufhin fliehen können. «Dann hab‘ ich das abgekriegt.» Die Verletzungen hätten sich aber im Rahmen gehalten. «Ich hatte den Kiefer angebrochen.» Dennoch betonte Schneider: «Wenn einem etwas direkt im Alltag begegnet, muss man schon ran.»

Helge Scheider brillierte neben Ulrich Mühe in der herausragenden Hitler-Parodie «Mein Führer» (Video am Anfang des Artikels).

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***