Laser macht Fahrradfahrer auf dunklen Straßen sichtbar

Fahrradfahrer können neuerdings beim Fahren ein Laser-Licht aktivieren, das ein Fahrrad-Logo auf die Straße vor ihnen projiziert. Dieses ist besonders im Dunkeln für andere Verkehrsteilnehmer gut sichtbar. Dadurch werden Autofahrer vor Fahrradfahrern gewarnt, die sie sonst nicht sehen könnten.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

In London wurde jüngst eine Reihe von Miet-Fahrrädern mit einem Laserlicht ausgestattet, das ein grünes Fahrrad-Logo auf die Straße sechs Meter vor dem Fahrer projiziert. Dieses Signal warnt Autofahrer und Fußgänger im Dunkeln vor dem Fahrradfahrer, der sonst nicht oder nur sehr schlecht sichtbar wäre.

Das Laser-Logo der Firma Blaze kann per Knopfdruck von dem Fahrradfahrer aktiviert werden und wahlweise konstant leuchten oder blinken. Außerdem kann man je nach Umgebung wählen, wie hell das Logo leuchten soll. Wird es konstant projiziert, hält die Batterie bei einer Stärke von 300 Lumen zwei Stunden und bei einer Stärke von 100 Lumen viereinhalb Stunden.

Der Laserstrahler ist wasserdicht und stellt keine Gefahr für das Augenlicht dar, selbst wenn man aus Versehen in das Laserlicht blickt.

Eine ähnliche Idee wurde bereits im vergangenen Jahr mit dem Smart Bike von Samsung vorgestellt, das mit zwei Laserstrahlen eine rote Fahrbahn um den Fahrradfahrer projiziert, wenn keine Fahrradspur vorhanden ist oder diese nicht ausreichend sichtbar ist.

Auch Volvo hatte in der Vergangenheit schon einen ähnlichen Gedanken. Das Unternehmen entwickelte ein Spray, das im Dunkeln die Klamotten oder das Rad zum leuchten bringt.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick