USA: Fiat einigt sich mit Gewerkschaft und wendet Streik ab

Der italienische Automobilkonzern Fiat hat sich mit der US-Gewerkschaft UAW auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Zuvor hatte UAW mit einem Arbeitskampf gedroht.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Fiat hat sich in den USA mit der Gewerkschaft UAW auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt und damit einen Streik abgewendet. Der Autobauer sprach in der Nacht zum Donnerstag von einer vorläufigen Einigung, ohne Einzelheiten zu nennen. Die UAW gab ebenfalls keine Details bekannt. Die Gewerkschaftsführung soll am Freitag über die Vereinbarung votieren, bevor sie den 40.000 Mitgliedern zur Abstimmung vorgelegt wird. Diese hatten in der vergangenen Woche eine frühere Einigung zwischen Geschäftsleitung und der UAW-Führung abgelehnt. Der neue Vertrag soll eine Laufzeit von vier Jahren haben. Die UAW würde die Vereinbarung als Modellabschluss für ähnliche Verhandlungen mit GM und Ford verwenden.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick