Air Berlin fliegt nicht mehr nach Russland

Air Berlin zieht sich aus dem russischen Markt zurück. Wegen der geringen Nachfrage werden alle Verbindungen aus dem Flugplan genommen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Air Berlin zieht sich aus dem russischen Markt zurück. Wegen der geringen Nachfrage werden die Flüge von Düsseldorf nach Moskau sowie von Berlin nach Moskau und nach Kaliningrad gestrichen, teilte Deutschlands zweitgrößte Fluglinie am Donnerstag mit. Der letzte Flug von Berlin nach Moskau finde am 18. Januar 2016 statt. Derzeit fliegt Air Berlin noch 32 Mal pro Woche nach Russland.

Der neue Air-Berlin-Chef Stefan Pichler will der schwer angeschlagene Fluggesellschaft ein neues Sanierungsprogramm verordnen. Eine Entscheidung über die Details wurde Ende September allerdings vertagt. Pichler hat aber bereits durchblicken lassen, dass die Neugestaltung des Streckennetzes ein wichtiger Teil sein wird.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick