Österreich schickt 1.000 Flüchtlinge nach Deutschland

Österreich schickt offenbar wieder im großen Stil Flüchtlinge nach Deutschland. Samstag soll die Polizei ein Lager in Salzburg geräumt haben, damit die Flüchtlinge nach Deutschland weiterreisen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

In Salzburg sollen sich am Samstagvormittag rund 1000 Flüchtlinge den Anweisungen der Polizei widersetzt haben und das Notquartier in der Bahnhofsgarage verlassen und sich auf den Weg Richtung Grenze gemacht. Allerdings ist nicht klar, warum die Flüchtlinge auf einmal aufgebrochen sind. Ein Sprecher der Stadt spricht von einer unangekündigten Räumung durch die Polizei sprach, dies bestreitet man in der Landespolizeidirektion. Die Flüchtlinge wollen nach Deutschland – die deutsche Polizei hat bereits angekündigt, die Flüchtlinge in Empfang nehmen zu wollen.

Die Polizei wollte eigentlich nur 50 Flüchtlingen die Reise nach Deutschland erlauben. Doch als klar wurde, dass einige Flüchtlinge nach Deutschland reisen dürfen, setzten sich die anderen Flüchtlinge über die Anweisung der Polizei hinweg und machten sich ebenfalls auf den Weg.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick