Italien: Schwere Ausschreitungen bei Demo in Bologna

In Bologna ist es bei einer von Linken veranstalteten Demo gegen die Lega Nord zu schweren Ausschreitungen gekommen. Sympathisanten hatten in der Nach außerdem eine Bahnverbindung sabotiert.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Bei Protesten gegen eine neue rechte Allianz zwischen der Lega Nord und dem früheren Premier Silvio Berlusconi ist es in Bologna am Sonntag zu schweren Ausschreitungen gekommen. Die Demonstranten gingen mit Stöcken auf die Polizei los, die die Demonstranten abdrängen wollte. Ein Polizist wurde verletzt.

In der Nacht hatten Sympathisanten an der Bahnlinie Bologna – Mailand einen Brand gelegt, der den Zugsverkehr für mehrere Stunden erheblich behinderte.

Die Linke demonstrierte gegen ein Treffen der Lega Nord mit Silvio Berlusconi. Nach den Erfolgen bei der Regionalwahl ist die Lega nun die treibende Kraft, die Matteo Renzi als Premier in Rom ablösen will.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

media-fastclick media-fastclick