Papst Franziskus: Anschläge sind Teil der Dritten Weltkriegs

Papst Franziskus hält die Anschläge in Paris für einen Teil des Dritten Weltkriegs, der bereits seit längerem tobe. Der Papst hat vor diesem Krieg in der Tat bereits vor Monaten gewarnt.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Papst Franziskus hat die Terroranschläge von Paris verurteilt: „Es gibt keine Rechtfertigung für solche Taten. Das ist nicht menschlich“, sagte Franziskus im Interview mit dem Sender TV2000 der italienischen Bischofskonferenz am Samstag. Die Attentate seien Teil des „Dritten Weltkriegs in Stücken“, vor dem er immer wieder zuletzt gewarnt hatte: „Ich bin Frankreich sehr nahe, das ich sehr liebe.“ Der Papst hatte den Franzosen in einem Telegramm kondoliert.

In allen italienischen Kirchen wird am Sonntag für die Opfer der terroristischen Anschläge gebetet, berichtete die italienische Bischofskonferenz. Die italienische Kirche sei mit Frankreich und seinem ganzen Volks solidarisch.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick