Nach Streit mit CSU: Grüne bieten Merkel politisches Asyl an

Die Grünen laden Angela Merkel ein, jederzeit auf einem Parteitag zu sprechen. Grünen-Chef Cem Özdemir sagte der Kanzlerin eine anständige Behandlung zu. Niemand werde sie so ungehobelt attackieren wie die CSU am Freitagabend.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Nach dem von CSU-Chef Horst Seehofer auf offener Bühne ausgetragenen Streit mit der Kanzlerin über die Flüchtlingspolitik haben die Grünen Angela Merkel (CDU) demonstrativ auf ihren eigenen Parteitag eingeladen. Die Kanzlerin würde als Gast bei seiner Partei „anständig behandelt und nicht wie bei der CSU in Bayern“, sagte Grünen-Chef Cem Özdemir am Samstag am Rande des Parteitags in Halle dem SWR. „Sie ist jederzeit eingeladen zu kommen.“

Auf offener Bühne so unhöflich gegen die Bundeskanzlerin zu sein, „das macht man einfach nicht“, sagte Özdemir weiter. „Das ist einfach unanständig, unhöflich, ungehobelt. Ich weiß nicht, wo man bei der CSU Manieren gelernt hat.“ Die Grünen würden mit Merkel als Gast sicher auch kritisch diskutieren, „aber nie die Grenzen des Anstands überschreiten“.

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) nannte den Auftritt Seehofers „eine abstoßende Form von politischer Unkultur“. Die CSU und Seehofer hätten Merkel an den Pranger gestellt, aber nicht nur sie, „sondern die Idee eines Zusammenlebens in einer offenen, in einer bunten, in einer multireligiösen und multikulturellen Gesellschaft, die sich nicht einschließt in einer Festung“, sagte die aus Bayern stammende Roth. „Das war wirklich erschreckend.“

Seehofer hatte am Freitagabend auf dem CSU-Parteitag in München die Konfrontation mit Merkel gesucht und die Kanzlerin nach ihrer Gastrede auf offener Bühne angegriffen. Die CDU-Chefin hatte in ihrer Rede die von den Christsozialen vehement geforderte Einführung von Obergrenzen für die Zuwanderung erneut abgelehnt.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick