Türkei schießt Russen-Jet ab: Nato beruft Krisen-Sitzung ein

Auf Gesuch der Türkei hat die Nato eine Krisen-Sitzung einberufen. Zuvor soll die Türkei einen russischen Kampfjet im türkisch-syrischen Grenzgebiet abgeschossen haben.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Vertreter der Nato-Staaten werden am Dienstag um 17 Uhr in Brüssel wegen des Abschusses eines russischen Kampfflugzeugs im syrisch-türkischen Grenzgebiet zu einer Krisen-Sitzung zusammenkommen, berichtet The Daily Mail. Das Treffen geht auf ein Gesuch der Türkei zurück. Der türkische Premier Ahmet Davutoğlu hatte aufgrund des Vorfalls auch die UN kontaktiert, berichtet der staatliche deutsche Sender Deutsche Welle.

Russland hat sich bisher mit Aussagen zu Konsequenzen zurückgehalten.

Rebellen behaupten, für den Abschuss verantwortlich zu sein – allerdings trägt die Schilderung der Rebellen eher die Handschrift des berüchtigten türkischen Geheimdienstes MIT.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick