Frankreich: Bündnis zwischen Alstom und Bombardier möglich

Der französische Wirtschaftsminister Macron schlägt einen Zusammenschluss von Alstom und Bombardier vor. Das Bündnis könnte vor allem mit Blick auf China erforderlich werden.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Frankreichs Wirtschaftsminister Emmanuel Macron hat für den heimischen Siemens-Konkurrenten Alstom einen Schulterschluss mit dem kanadischen Flugzeug- und Zughersteller Bombardier ins Spiel gebracht. Macron sagte am Dienstag vor Abgeordneten, es gebe einen scharfen Wettbewerb mit chinesischen Unternehmen. Ein Bündnis mit Bombardier könnte erforderlich werden, ergänzte der Minister.

Er regte zugleich an, dass Alstom den Verkauf des Energiegeschäfts für zwölf Milliarden Euro an den US-Mischkonzern General Electric zu Akquisitionen im Ausland nutzen könnte. „Alstoms Herausforderung ist es zu wachsen“, sagte Macron. „Die Reduzierung der Schulden sollte dabei helfen, ausländische Konkurrenten zu kaufen.“

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick